ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Harald Brandt

Horizont Samarkand


Dramaturgie: Christoph Buggert

Regie: Walter Adler

"Das Hörspiel ist eine Variation des Kreismotivs. Dem Jadering des absoluten Herrschers Timour Beg (Tamerlan) aus dem 15. Jahrhundert entspricht die Bewegung der Raumstation Mir, die im 20. Jahrhundert mehrfach am Tag die Erde umrundete. Dort, wo sich Schicksale von Menschen überschneiden, werden Kräfte wirksam, die über Zeit und Raum wirken, und sogar auseinander driftende Wege wieder zu einem Kreis zusammenfügen können. Historische Motive werden mit fiktionalen Elementen, wissenschaftlichen und akustischen Materialien zu einer Hörspielmatrix verbunden, die eine Brücke zwischen Samarkand, dem postkommunistischen Russland und der Kosmogonie der Tuareg schlägt." (Harald Brandt)

Harald Brandt, geboren 1958 in Bremen, studierte in Hamburg Philosophie und in Aix-en-Provence Theaterwissenschaft. Mehrere Jahre arbeitete er als Schauspieler in verschiedenen freien Theatergruppen in Südfrankreich. Seit 1986 schreibt er Features und Hörspiele für deutsche und französische Rundfunkanstalten. Sein besonderes Interesse gilt der arabischen Welt, dem Mittelmeerraum und den Mischkulturen des Indischen Ozeans. Heimathafen des freien Autors Harald Brandt ist Marseille.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Sascha IcksGalina Nikolaevna
Rüdiger VoglerFrederic Clavigo
Hans-Peter HallwachsAgent 1
Rosel ZechAgentin 2
Calvin Burke1. Stimme
Martin Reinke2. Stimme
Friedhelm Ptok3. Stimme


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2001


Erstsendung: 28.11.2001 | 58'09


REZENSIONEN

Götz Schmedes: In: Funk-Korrespondenz. 49. Jahrgang. Nr. 49. 07.12.2001. S. 39.


Darstellung: