ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung, Kinderhörspiel



Daan Remmerts de Vries

Jan-Willem, die wilden Tiere und ich


Vorlage: Jan-Willem, die wilden Tiere und ich (Kinderbuch)

Sprache der Vorlage: niederländisch

Bearbeitung (Wort): Jörgpeter Ahlers

Technische Realisierung: Carlo Bremer; Birgit Kayser


Regie: Jörgpeter Ahlers

Der kleine Junge, der diese Geschichte erzählt, ist am Anfang erst mal traurig und enttäuscht: Er hatte sich zum Geburtstag von seinen Eltern einen Tiger gewünscht. Und was bekommt er statt dessen? Ein Fernglas! Langweilig! Er zieht sich mit dem Ding auf das Dach des Hauses zurück, in dem er wohnt, und dort begegnet er Jan-Willem, einem 'Entdeckungsreisenden im Ruhestand'. Der seltsame, kluge Mann erzählt dem Jungen von seinen Abenteuern und von einem Land, das Pudidrien heißt. Dort werden Wünsche wahr, nehmen Träume Gestalt an und haben wilde Tiere Angst vor Kaninchen! Der Junge ist fasziniert von Jan-Willems Geschichten, und schließlich macht er sich auf den Weg, um das sagenhafte Pudidrien selbst zu finden. Die Suche gelingt. Alles, was er bisher gelernt und für wahr gehalten hatte, wird auf den Kopf gestellt!

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christoph StadtlerJunge, ich-Erzähler
Henning VenskeJan-Willem
Gerlach FiedlerTiger


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Hessischer Rundfunk 2001

Erstsendung: 30.09.2001 | 53'01


Darstellung: