ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Bert Strebe

Die Innenseite des Wassers


Regie: Harald Krewer

Irgendwann hörte er auf zu weinen. Die Eltern hatten ihn in der Kinderklinik abgeliefert und fuhren weg. Die Ärzte meißelten seinen Kopf auf, links und rechts hinter den Ohren, und entfernten ein Stück eitrigen Knochens. Seit damals hatte er den Geruch eines kranken Tieres. Er war verletzt. Im Laufe seines Lebens zog er sich weitere tiefere Verletzungen zu; nichts vernarbte endgültig. Mögliche Heilung spürte er durch das Wasser "Wasser nimmt den Atem, lässt die Seele schwimmen, wohin sie will; Wasser streichelt die Haut ..." Deshalb kam er der Intensivmedizin zuvor. Die Eltern und der Bruder warten im Krankenhaus vergebens auf einen friedvollen Abschied.

Bert Strebe, geboren 1958, arbeitet als Redakteur in Hannover, lebt in seiner Heimatstadt Osnabrück, schreibt Prosa und Lyrik, veröffentlichte Gedichtbände: "Zwischenwasser" (1999) und "Katzenlicht" (2002). "Die Innenseite des Wassers" ist sein erstes Hörspiel.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jens HarzerToter
Ronald KukuliesBruder
Tilo PrücknerVater
Elfriede IrrallMutter
Falk RockstrohDoktor
Martina ReuterSchwester
Claudia Hübbecker


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2002


Erstsendung: 28.07.2002 | 37'07


Darstellung: