ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Klabund

Der Kreidekreis


Vorlage: Der Kreidekreis (Drama)

Bearbeitung (Wort): Alfred Günther

Komposition: Hans Hendrik Wehding


Regie: Cay Dietrich Voss

Der Mandarin und Steuerpächter Ma hat den von einer Mißernte betroffenen Seidenraupenzüchter Tschang durch seine unerbittlichen Forderungen in den Tod getrieben. Frau Tschang sieht sich gezwungen, ihre Tochter Hai-tang zu verkaufen. Ma überbietet den Prinzen Pao und macht sie zu seiner Nebenfrau. Ein Kind wird geboren, Ma vergiftet. Die erste Gattin beschuldigt Hai-tang des Mordes und nimmt ihr das Kind weg. Das Orakel des Kreidekreises soll die echte Mutter finden. Der Kreidekreis versinnbildlicht gerechtes Handeln und ist darüber hinaus Symbol der Versöhnung.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Horst PreuskerPao, ein Prinz
Lucy ValentaTschang-Haitang
Annemarie HentschelFrau Tschang, ihre Mutter
Hans Joachim RecknitzTschang-Ling, ihr Bruder
Paul Joachim SchneiderTong, ein Kuppler
Ludwig AnschützMa, ein Mandarin
Ingeborg WerzlauYü-Pei, seine Gattin ersten Ranges
Richard TrägerTschao, Sekretär beim Gericht
Walter LeopoldTschu-Tschu, Oberrichter
Maria WendtHebamme
Hans Hardt-HardtloffPolizist


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk (1946-1952) circa 1946

Erstsendung: 13.11.1946 | 90'09


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: