ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Bertolt Brecht

Flüchtlingsgespräche


Vorlage: Flüchtlingsgespräche (Prosa)


Regie: Dieter Munck

Die Gespräche zwischen dem Physiker Ziffel und dem Arbeiter Kalle, geführt im Bahnhofsrestaurant von Helsinki, gehören zum klassischen Brecht-Kanon: Zwei mittellose Flüchtlinge - zwei Philosophen! - versuchen ihr Jahrhundert in Worte zu fassen. Diese zynische, ironische und mit viel Galgenhumor versehene Bestandsaufnahme der westlichen Welt ist von ungebrochener Aktualität. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Robert MichalDer große Zipfel
Hans Christian BlechDer untersetzte Kalle
Günther UngeheuerSprecher


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1967

Erstsendung: 12.04.1967 | 97'57


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Kassetten- bzw. CD-Edition: Noa Noa Hör-Buchedition 2005

Darstellung: