ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Wilhelm Meyer

Die Ausstellung



Regie: Rudolf Noelte

Seit Jahren dient Herr Meyer dem Maler Müller als Modell. Der beteuert immer wieder, solch ein hervorragendes Modell könne man lange suchen, heutzutage gäbe es kaum noch Persönlichkeiten. Das schmeichelt Meyer natürlich, aber um so mehr bedauert er es, daß er die Bilder nicht sehen kann: Herr Meyer ist nämlich blind. Eines Tages stellt ihm der Maler einen Wunsch frei. Herr Meyer druckst ein wenig herum, dann bittet er Müller, eine Ausstellung seiner Bilder zu veranstalten. Er möchte nämlich zu gern wissen, wie andere Menschen über die Bilder urteilen. Der Maler rät dringend davon ab, seine Argumente gegen die Ausstellung leuchten dem Modell jedoch keineswegs ein. Herr Meyer setzt seinen Willen durch; schließlich ist es soweit, die Kunstexperten erscheinen. - Was sie vor den Bildern reden, ist ein Schock für den armen Meyer.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans PutzHerr Müller
Robert MüllerHerr Meyer
Trudik DanielFrau Huber
Gudrun GenestFräulein Dörr
Joseph DahmenHerr Schmidt
Robert MeynHerr Neumann
Dorothea Nowak-von Einem
Marieluise Martin
Annegret Andreßen
Kurt Zielke
Rolf B. Wessels
Holger Ungerer


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Radio Bremen 1967

Erstsendung: 12.11.1967 | 62'30


Darstellung: