ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



William Shakespeare

König Richard III.


Vorlage: König Richard III. (Schauspiel)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: August Wilhelm Schlegel

Bearbeitung (Wort): Hans Hausmann

Komposition: George Gruntz


Regie: Hans Hausmann

Erst mit dem Sieg des Tudors Heinrich Richmond enden die "Rosenkriege". Aber dazu bedarf es der Vernichtung des Usurpators Richard III. Dieser Richard gilt als eine der faszinierendsten Gestalten des jungen Shakespeare, eine Gestalt des Bösen. In Wahrheit war der König keineswegs ein Teufel, aber der Dichter sah in ihm einen Giganten des Frevels. Bei ihm ist dieser mit überlegener Energie und und Intelligenz ausgestattete König ein Dämon, in dem nichts anderes als Machtgier und Mordlust wohnen, ein Amokläufer, der auf seinem Weg zum Thron von Verbrechen zu Verbrechen rast, alles, was ihn aufhält, seinem Ziel opfernd, bis er schließlich in der Schlacht von Bosworth 1485 stirbt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Aljoscha SebaldKönig Eduard IV
Traudl GmeinböckEduard, Prinz von Wales
Christine OstermayerElisabeth, Gemahlin Eduards IV
Norbert BeilharzGeorge, Herzog von Clarence
Helmuth LohnerRichard, Herzog von Gloucester
Edwin NoelHeinrich, Graf von Richmond
Peter ArensHerzog von Buckingham
Harry HornischGraf Rivers
Miguel Herz-KestranekLord Grey
Wolfgang HübschLord William Hasting
Curt Anatol TichyLord Stanley
Hans MusäusSir William Catesby
Robert TessenSir James Tyrell
Peter PiklSir Robert Brakenbury
Michael KiurinaDer Lord Mayor von London
Doris SchadeMargaretha, Witwe König Heinrich VI
Elisabeth FlickenschildtHerzogin von York
Sonja SutterAnna, Witwe Eduards
Jörg HubeMörder
Branko SamarovskiMörder


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Schweizer Radio DRS / Österreichischer Rundfunk / Sender Freies Berlin 1972

Erstsendung: 03.02.1973 | 98'50


Darstellung: