ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Dokumentarhörspiel



Patricia Görg

Die Hinrichtung von Timothy Mc Veigh

Eine Reality-Radio Show


Technische Realisierung: Andrea Mammitzsch; Gaby Kemper

Regieassistenz: Maidon Bader


Regie: Hans Gerd Krogmann

Die Hinrichtung des Oklahoma-Attentäters am 12. Juni 2001 war das Ereignis der amerikanischen Medien, eine Inszenierung vordergründiger Solidarität und nationaler Einheit. Die Angehörigen der Oklahoma-Opfer werden dabei in gleicher Weise wie der Täter als Figuren eines Spiels missbraucht, dessen Dramaturgie die großen Fernsehanstalten bestimmen. Das Timing, die Orte und Gesten, die Reden und Statements, alles ist auf eine perfekte Show hin ausgerichtet, die das Publikum bei Laune halten soll. Patricia Görg hat sich dieses Medientheater angesehen und das Material des Dramas für ihr Hörspiel neu inszeniert.

Patricia Görg, geboren 1960 in Frankfurt am Main, lebt und arbeitet als freie Autorin in Berlin. Sie schrieb zahlreiche Hörspiele; ihr erster Roman "Glücksspagat" erschien vor zwei Jahren im Berlin Verlag.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Krista PoschModeratorin
Renate JettRadioreporterin
Marianne RogéeDeborrah
Christine SchönfeldLucie
Klaus BarnerJack
Jürg LöwRegisseur
Christian BerkelNick
Walter RenneisenDave
Klaus ManchenHerb
Douglas WelbatBen
Mark Oliver BögelWalt


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2002

Erstsendung: 29.03.2002 | 44'00


REZENSIONEN

  • Frank Olbert: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 28.03.2002. S. 65.

Darstellung: