ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel


Mundart und Musik


Wolfgang Brenneisen

Sauzwickel und Pfaffenwäldle

Ein baden-württembergisches Mundarthörspiel


Technische Realisierung: Herbert Teschner

Regieassistenz: Bettina Dapp


Regie: Helga Siegle

Der "Sauzwickel" ist ein wahres Heiligtum in Herzigstadt. Solch ein gutes Tröpfle bringen halt nur die Schwaben zustande! Auf dem bevorstehenden Weinfest soll trotzdem ein badisches Zelt aufgestellt werden, in dem das "Liebenauer Pfaffenwäldle" ausgeschenkt werden soll. Immerhin soll das 50-jährige Jubiläum von Baden-Württemberg gefeiert werden und als Preis für die schönste Feier winken eine Million Euro ... Kein Wunder also, dass sich selbst die überzeugtesten Sauzwickeltrinker anstrengen und zumindest versuchen, gute Miene zum vermeintlich bösen Spiel zu machen!

Wolfgang Brenneisen, geboren 1941 in Tilsit, wurde nach einem Germanistik- und Anglistikstudium Lehrer und Schriftsteller. Er veröffentlichte mehrere Bücher mit Gedichten, Glossen und Satiren, weiterhin zahlreiche Mundarthörspiele.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Walter SchultheißBenedikt Abele
Sabine BräuningMelanie Straub, seine Enkeltochter
Ulrike BarthruffAnnegret Straub-Abele
Jörg AdaeRichard Harnisch, OB
Torsten EikmeierRoland Baron
Andrea Hörnke-TrießFrau Wachholz
Adelheid TheilBadenerin
Udo ZepezauerKunde
Thomas VogelErzähler
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2002

Erstsendung: 12.10.2002 | 44'53


Darstellung: