ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Georges Simenon

Maigret in Kur


Vorlage: Maigret à Vichy (Kriminalroman)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: Irène Klein

Bearbeitung (Wort): Judith Kuckart, Susanne Feldmann

Dramaturgie: Lutz Volke

Regie: Judith Kuckart; Susanne Feldmann

Auch in Kur bleibt Maigret der Kriminalist, der seine Finger nicht von einem Fall lassen kann: das alte Fräulein in Lila, das er täglich vor dem Musikpavillon beobachtet hat, ist ermordet worden. Ein früherer Mitarbeiter des Kommissars leitet die Untersuchungen. Maigret, der sich alt fühlt und gesundheitlich angeschlagen, sinnt während der Spaziergänge über den Fall nach. Der Untersuchungsbeamte ist tüchtig, und Maigret muss sich nur als jemand beteiligen, der ihm ab und zu auf die Sprünge hilft. Das versetzt ihn in eine fast heitere Stimmung.

zur Biographie Simenons siehe "Hier irrt Maigret".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BerkelErzähler
Friedhelm PtokKommissar Maigret
Renate KrößnerMadame Maigret
Ulrike KrumbiegelFrancine Lange
Otto MelliesLecoer
Gerd GrasseLouis Pelardeau


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin / Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg / Mitteldeutscher Rundfunk / Südwestrundfunk 2003


Erstsendung: 10.08.2003 | 51'54


Darstellung: