ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Walter Volbehr

De gröne Muskant

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Curt Timm

Die beiden Symbolgestalten des "grünen Musikanten" und des "grauen Tischlers" begleiten das Leben eines jungen Mädchens, dem eine allzu frühe Heirat, reicher Kindersegen und Glaubensnöte den Weg zur Erfüllung aller gehegten Wünsche und Hoffnungen rasch verbauen. Nach einem in die Nähe des Todes führenden Ausweg der Verzweifelten vermag sich die Lebensmelodie des optimistischen Musikanten nur mühsam gegen das Hobellied des lebenserfahrenen Tischlers zu behaupten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Uwe FriedrichsenDer grüne Musikant
Hans FitzeDer graue Tischler
Ingeborg WaltherMaria
Hilde SicksIhre Mutter
Edgar BessenHans
Erna Raupach-PetersenSeine Mutter
Ernst GrabbeAlfred, sein Bruder
Gisela WesselBetty, dessen Frau
Bruno Vahl-BergSühstwoll-Korl, Küstenschiffer
Hartwig SieversDr. med. Manzen
Susi KaufeldHeike
Curt TimmRichter

Musiker: Günther Zander (Violine)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1965

Erstsendung: 31.01.1966 | 58'05


Darstellung: