ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Rolf Guddat

Mord an der Grenze


Regie: Wolfgang Brunecker

Bahnhof Bergmühl bei Meiningen. Bei einer Grenzkontrolle wird ein Grenzposten der DDR erschossen. Einem Unbeteiligten wird die Mordwaffe untergeschoben. Ein Viehhändler gerät unter Verdacht. Die frühere angebliche Freundin des getöteten Grenzposten ist in eine Wirtschaftsspionageaffaire verwickelt. Der Kurier, der ihre Berichte über die Grenze nach Bayern bringen sollte, hat den Grenzposten erschossen, um nicht entlarvt zu werden.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Harry StudtJung, Kriminalkommissar
Horst FriedrichKrüger, sein Assistent
Hannjo HasseFriese, Leutnant der Grenzpolizei
Rolf RippergerKuhnert, Gefreiter
Albert GarbeFriedrich Grobbe
Gisela RimplerRegine Döring
Katrin GerstnerFräulein Linde
Gert BeinemannN. N.
Hans-Peter MinettiBengels, Feldwebel
Willi NarlochMielick
Heinz ScholzWirt
Oswald FördererN. N.
Heino WinklerN. N.
Heinz FrölichSchurig
Fred LudwigN. N.
Else SandenN. N.
Berti DeutschN. N.


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR circa 1958


Erstsendung: 01.10.1958 | 70'55


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: