ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Gerhard Stübe

Das Südpoldenkmal


Komposition: Hans-Dieter Hosalla

Technische Realisierung: Heinz Kaiser; Edith Konzack

Regieassistenz: Ingeborg Milster


Regie: Fritz Göhler

Als Aufhänger dieses Hörspiels dient ein fiktiver Ausschuß zur Errichtung eines Denkmals für den Eroberer des Südpols. Davon ausgehend wird in vielen Szenenwechseln der Wettlauf zwischen Amundsen und Scott in der Antarktis im Jahre 1911 und das tragische Ende der Expedition Scotts erzählt. Treibende Kraft sowohl für Amundsen als auch Scott ist zu einem nicht unwesentlichen Teil das nationale Prestige. Der Ausschuß kommt abschließend zu dem Schluß, daß der Südpol nicht einzelnen Nationen, sondern der gesamten Menschheit gehöre.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Siegfried GöhlerScott
Gerry WolffDr. Wilson
Walter KainzOates
Helmut Müller-LankowAmundsen
Hans-Joachim HanischHansen
Jochen ThomasWisting
Günther HaackEvans
Albert HetterleVorsitzender
Uwe-Detlev JessenHasselt
Marion van de KampAntragsstellerin
Fred LudwigBowers
Guido Matschek
Walter NiklausAntragsteller
Wolf-Dieter Panse
Gerhard RacholdJorland
Siegfried-Michael ResselCampbell
Regine Toelg


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR circa 1962

Erstsendung: 17.01.1962 | 53'31


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: