ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Endre Vészi

Es ist nur einmal Sonntag


Übersetzung: Livia Neugebauer

Komposition: Hans-Joachim Geisthardt

Regie: Fritz-Ernst Fechner

Der Schlosser Istvan Koronya hat ständig Probleme am Arbeitsplatz und wechselt daher oft den Betrieb. Endlich findet er aber in einem Betrieb soviel Anerkennung, daß ihm sogar die junge Auszubildende Ilonka anvertraut wird. Zwischen diesen beiden entwickelt sich eine Beziehung, die über das rein berufliche hinausgeht. Doch auch der junge Szeiler hat Interesse an der jungen Frau. Ausgerechnet als Koronya mit ihr an einem Sonntag ausgehen will, wird im Betrieb eine Sonderschicht angeordnet. Koronya widersetzt sich der Anordnung, weil er den Verdacht hat, daß Ilonka an diesem Tag mit Szeiler ausgehen will. Selbst als Ilonka ihm sagt, selbst an der Sonderschicht teilnehmen zu wollen, bleibt er widerspenstig. Zum Schluß der Geschichte entschuldigt der Meister Koronyas Fehlverhalten und Koronya akzeptiert Ilonkas Entscheidung für Szeiler.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Helmut Müller-LankowIstvan Koronya
Else WolzFrau Koronya, seine Mutter
Willi NarlochWerkmeister Kulka
Waltraud KrammIlonka
Christoph EngelSzeiler
Walter Richter-Reinick
Heinz-Werner Pätzold
Paul Streckfuß
Gustav Wehrle
Hans-Joachim Hanisch
Irma Münch
Johannes Maus


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR circa 1962


Erstsendung: 10.04.1962 | 53'10


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: