ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Sivar Arnér

Die Sklaven


Übersetzung: Anne Storm

Komposition: Rolf Zimmermann

Technische Realisierung: Eva Löffler; Gunhild Baudach

Regieassistenz: Karlheinz Drechsel


Regie: Peter Brang

Rücksichtslos und despotisch herrscht Quintus auf seinem Landsitz bei Rom; jeden Sklaven erwarten harte Strafen, wenn er sich auch nur des kleinsten Vergehens schuldig macht. Igo wird von Hunden zerrissen, weil er sein Tagwerk zu spät begann. Marc stürzt sich daraufhin auf den Herrn und würgt ihn. Der Sklave muß, um den Soldaten zu entkommen, in die Wälder flüchten. Quintus droht mit einem Strafgericht, falls man den Flüchtling nicht aufspürt. Auch dem Bildschnitzer Bal, bislang seinem Herrn treu ergeben, wird eine klare Entscheidung abverlangt.

Ein Hörspiel aus Schweden, produziert und gesendet anlässlich der Wochen des Internationalen Hörspiels 1964

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wilfried OrtmannQuintus
Hans-Peter MinettiBal
Marion van de KampIlia
Helmut Müller-LankowMark
Gisela BüttnerAnna
Gert AndreaeHymlos


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1964

Erstsendung: 20.04.1964 | 63'18


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: