ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Ludvik Askenazy

Der Gast


Vorlage: Der Gast (Schauspiel)

Sprache der Vorlage: tschechisch

Übersetzung: Jan Koplowitz

Regie: Wolf Dieter Panse

An einem Aprilabend des Jahres 1960 betritt ein behäbiger Herr - der Glasfabrikant Walther Huppert aus Westdeutschland - ein Dorfwirtshaus in der Nähe Prags, wo bei dem nervösen, jungen Wirt Kalous der alte Palivec sitzt. Huppert, der wegen einer Motorpanne an seinem Mercedes einen Mechaniker sucht, kommt mit den beiden ins Gespräch. Er erzählt, daß sein verstorbener Vater in Gablonz eine Fabrik besessen und er selbst sich nach dem Krieg in Deutschland eine neue Fabrik aufgebaut habe. Kalous war als Junge zwei Jahre im KZ inhaftiert und kehrte von dort körperlich und seelisch gebrochen heim. Palivec, ein alter Bolschewik, hat am spanischen Bürgerkrieg teilgenommen. Er verschmäht es, aus seinen Verdiensten Kapital zu schlagen, ist einfacher Arbeiter in einem Steinbruch und hat für Bourgeois aus der sozialistischen Welt so wenig übrig wie für solche aus der kapitalistischen. Huppert verhält sich gegenüber den beiden überheblich und arrogant. Kalous wird wütend und gibt einen Schuß auf Huppert ab. Die siebzehnjährige Jana, die mit Huppert durchgebrannt ist, um mit seinem Auto zu prahlen, kommt zu der Einsicht, töricht und leichtsinnig gehandelt zu haben und zeigt Sympathie für Kalous. Der unverletzt gebliebene Huppert tritt herablassend dafür ein, daß Kalous ungestraft davonkommen soll. Trotzdem, und obwohl er seine Tat bereut, wird er von der Volkspolizei verhaftet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Erwin GeschonneckRamunda
Otto StarkKalous
Hans-Joachim HanischHuppert
Helga PiurJana
Hans-Joachim MartensHauptwachtmeister


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1964


Erstsendung: 30.08.1964 | 78'28


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: