ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Eberhard Fensch

Spätschicht


Dramaturgie: Siegfried Pfaff

Regie: Helmut Hellstorff

Vier Mitarbeiter eines Werkes kündigen, weil ihre persönlichen Probleme verursacht durch Schichtarbeit und Qualifizierungsmaßnahmen nicht vom leitenden Ingenieur Braun wahrgenommen und berücksichtigt wurden. Aufgrund der Kündigungen will der Werkleiter die vorgesehene Auszeichnung einer Rationalisierungsgruppe ablehnen. Der Ingenieur und sein älterer Mitarbeiter Köhler suchen die Kollegen auf, um sie umzustimmen. Es stellen sich Schwächen im Führungsstils des leitenden Ingenieurs heraus. Nach Gesprächen über die Ursachen, die zur Kündigung führten, machen zwei Mitarbeiter ihre Entscheidung rückgängig. Bei einer Besprechung mit dem Werkleiter wird der Ingenieur Braun für seine fehlende soziale Kompetenz gerügt. Köhler weist auf die Fehler und Verantwortung aller hin.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Eberhard EscheDietmar Braun
Erwin GeschonneckHerbert Köhler
Willi NarlochWalter Gerlach
Herbert KöferKoch
Peter BosseHarald Kluge
Rudolf UlrichTrainer
Peter DommischTimmann
Rudolh ChristophWerkleiter
Margit SchaumäkerSekretärin
Marga WernerSekretärin des Werkleiters


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1967


Erstsendung: 22.03.1967 | 47'24


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: