ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Seitdem hat die Welt ihre Hoffnung. Ein Hörspiel-Zyklus zum 50. Jahrestag der Oktoberrevolution


Pawel Nilin

Übern Totenanger

Nach der gleichnamigen Erzählung von Pawel Nilin


Vorlage: Übern Totenanger (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): Rosemarie Zeplin

Regie: Fritz-Ernst Fechner

Der junge Partisan Micha soll 1942 für den sowjetischen Widerstand gegen die nationalsozialistische Besatzung dringend benötigten Sprengstoff beschaffen. Beim Ausschmelzen dieses Sprengstoffes aus Blindgängern kommt sein ehemaliger Lehrausbilder Bugrejew zusammen mit dessen letzten Sohn ums Leben. Bugrejews Frau Sofia Kasimirowna und ihre Schwiegertochter Eva pflegen den dabei verletzten Micha und retten ihn und das Dynamit vor dem Zugriff der Nationalsozialisten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans-Georg ThiesMichas Paschkewitsch
Willi NarlochBugrejew
Helga RaumerSofia, seine Frau
Jutta WachowiakEva, seine Schwiegertochter
Bernd SchulzFelix, sein Sohn
Friedrich LinksSason Kulik
Achim PetryKasakow
Hans-Joachim Hanisch
Heidi PfanneKlawa
Fred LuswigEin Offizier
Klaus TilsnerEin Polizist


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1967


Erstsendung: 26.07.1967 | 68'20


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: