ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Günther Rücker

Portrait einer dicken Frau


Komposition: Wolfgang Bayer

Dramaturgie: Wolfgang Beck

Regie: Günther Rücker

Mit allem hätte sie gerechnet, nur nicht damit, daß eines Tages ein Bildhauer auf die Idee kommen könnte, ihren Kopf in Bronze festzuhalten. Auch andere bekunden Unverständnis: wie kommt er ausgerechnet auf diese dicke Alte, die kaum ein anderes Verdienst aufzuweisen hat, als acht Kinder geboren und neun großgezogen zu haben? Diese Frage ist Anlaß für die Frau, sich an ihr bewegtes Leben u. a. in der Kriegs- und Nachkriegszeit zu erinnern und während der Modellsitzungen dem Bildhauer ihre Lebensgeschichte zu erzählen. Der Bildhauer und die Kinder der Frau beginnen ebenfalls, über sich bzw. ihre Mutter nachzudenken.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christa Lehmanndie dicke Frau
Gerd Ehlersihr Mann
Hans OldenbürgerAndré, der Sohn
Bärbel Bolledie Tochter
Kurt Böweder Bildhauer
Gudrun Ritterseine Frau
Hans-Joachim Hanischein Gemeinderatsmitglied
Horst Weinheimerder Gußmeister


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1971


Erstsendung: 22.11.1971 | 59'00


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: