ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Hans D. Brandt

Retourkutsche


Dramaturgie: Peter Goslicki

Technische Realisierung: Gisela Kuschnierz; Edith Konzack


Regie: Joachim Staritz

Ein Kraftfahrer kritisiert seinen Chef, er rechnet damit, bei passender Gelegenheit dafür gemaßregelt zu werden. Doch die Maßregelung bleibt aus, und damit gerät für den Kraftfahrer die Welt aus den Fugen: Bisher hat sich noch jeder Chef für öffentliche Kritik gerächt. Bereitet sein Chef nun statt einer gewöhnlichen Retourkutsche eine besondere Gemeinheit vor? Der Kraftfahrer hält diese Situation nicht mehr aus und beschwert sich für den ausbleibenden Tadel bei seinem Chef. Dieser gibt zwar zu, daß er sich geärgert hat, verweist aber darauf, daß sich Reine Retourkutsche nicht mit sozialistischer Führungsmoral vereinbaren läßt. Daraufhin kündigt der Kraftfahrer entnervt. Auf einer Betriebsversammlung wird er dann von seinem Chef für dieses Verhalten kritisiert.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang OstbergGerber
Hans-Edgar StecherSturtz
Kurt RadekeEinsatzleiter Kutz
Johannes MausKollege Kraft vom FDGB-Bezirksvorstand
Hans-Joachim HanischBielau
Edwin MarianJanek
Heinz KamenikParteisekretär


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1973

Erstsendung: 31.10.1973 | 22'57


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: