ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Helmut Bez

Zwiesprache halten


Komposition: Reiner Bredemeyer

Dramaturgie: Hans Bräunlich

Technische Realisierung: Helga Schlundt; Monika Kittlaus

Regieassistenz: Lothar Hahn


Regie: Joachim Staritz

Ein Dorf in der DDR soll wegen wichtiger Kohlevorkommen aufgelöst werden. Ein alter Mann verläßt als letzter das leere Dorf. Er hat es kurz vor Kriegsende vor der Vernichtung gerettet. Er hält nun Zwiesprache mit Lebenden und Toten, mit nahen Verwandten, Freunden, aber auch mit denen, die bald kommen werden, um Braunkohle zu fördern.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ernst Kahlerder Mann
Agnes Krausdie Frau
Jochen ThomasBürgermeister
Karin GregorekAnnegret
Friedo SolterBruno
Jutta HoffmannGerda
Winfried GlatzederBauleiter


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1975

Erstsendung: 06.01.1976 | 53'05


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspielpreis der Kritiker (Autoren-Preis) 1977

Darstellung: