ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Georgi Markow

Fünf Tage danach


Vorlage: Fünf Tage danach (Prosa)

Sprache der Vorlage: russisch

Bearbeitung (Wort): Hans Bräunlich

Komposition: Wolfgang Bayer

Dramaturgie: Christa Vetter

Technische Realisierung: Rosemarie Schumann; Barbara Kluczyk

Regieassistenz: Ingrid Krempel


Regie: Werner Grunow

Vor fünf Tagen wurde er 63jährige Jedorytsch Krylow, langjähriger Kreisparteisekretär in Sibirien, pensioniert. Jetzt sitzt er am Grab seiner Frau und stellt sich und ihr Fragen, anhend derer er sein bisheriges arbeitsreiches Leben reflektiert. Es gilt eine Entscheidung über sein weiteres Leben zu treffen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Helmut Müller-LankowKrylow
Dietrich KörnerPetrow
Achim PetrySamochwalow
Walfriede SchmittNastja
Friedo SolterPetschinkin
Horst WeinheimerTschistiakow
Hannjo HasseKoslow
Hans OldenbürgerViktor
Heide KippNina
Kristof-Mathias LauKopylok
Petra KellingKlawida
Margarete TaudteMutjulkina


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1976

Erstsendung: 19.06.1976 | 53'34


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: