ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



John Galsworthy

Die Forsyte-Saga (6. Teil: Begegnungen)


Vorlage: Die Forsyte-Saga (Roman)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Luise Wolf, Leon Schalit

Bearbeitung (Wort): Leonhard Koppelmann

Komposition: Henrik Albrecht

Regie: Leonhard Koppelmann

Soames vergöttert seine Tochter genauso sehr wie Irene ihren Sohn. Dennoch klären sie ihre Kinder über die Vergangenheit nicht auf und versuchen mit aller Macht, sie auseinander zu bringen. Trotzdem - oder gerade deshalb? - wird die Liebe zwischen der eigenwilligen, zielbewussten Fleur und dem schwärmerischen, sensiblen Jon immer stärker. Als Fleur die wahren Ursachen der Familienfeindschaft herausfindet, erzählt sie Jon nur die Hälfte und drängt auf die sofortige heimliche Heirat. Denn sie spürt, dass es ihm viel schwerer fällt als ihr, sich von der traumatischen Geschichte ihrer Eltern frei zu machen ...

John Galsworthy (1867-1933) war ein realistischer und sozialkritischer Schilderer der englischen Gesellschaft seiner Zeit. In seinen Büchern taucht das damals sehr anrüchige Thema "Ehescheidung" öfters auf. Der Autor kannte das Problem aus eigener Erfahrung: Zehn Jahre lang hatten er und seine verheiratete Geliebte warten müssen, bis sie die Scheidung durchsetzen und im Herbst 1905 endlich heiraten konnten. Die zwischen 1906 und 1921 entstandene "Forsyte Saga" ist Galsworthys Hauptwerk und machte ihn weltberühmt. 1932 erhielt er den Nobelpreis. Die 26-teilige Fernsehserie der BBC bescherte den "Forsytes" 1967 erneut einen weltweiten Erfolg.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hanns ZischlerErzähler 1
Rosel ZechErzähler 2
Renate GrosserHester
Eva PflugJuley
Wolfgang HinzeTimothy
Horst SachtlebenJames
Carola RegnierEmily
Udo SchenkSoames
Irina WankaIrene
Siemen RühaakJo (der junge Jolyon)
Paul HerwigJon
Laura MaireFleur
Dagmar HellerWinifred
Peter FrickeProfond
Fred MaireGradman


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 2002


Erstsendung: 24.11.2002 | 74'20


Kassetten- bzw. CD-Edition: Der Hörverlag 2003


Darstellung: