ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Martin Kurbjuhn

Labusch



Regie: Otto Düben

Labusch hatte zwar von der Wirklichkeit wenig Ahnung, aber gerade das hat es ihm ermöglicht, eine verquollene "Wirklichkeitstheorie" zu entwerfen. (Der Autor hat Labuschs Gedanken mit Sätzen von Adolf Eichmann vermischt.) Ein Mann namens Löffler erweist sich, nicht zuletzt, um dem eigenen Geltungstrieb zu frönen, als fanatischer Anhänger des verstorbenen Labusch. Aber wo Geltungstrieb sich mit Feigheit paart, besteht wenig Aussicht, weltumspannende Ideen zu verwirklichen. Darum zieht Löffler den Hausmeister Erwin Heinold ins Vertrauen, der nach Statur und Stimme der geborene Volksredner zu sein scheint.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Dieter BorscheFritz Löffler
Hans Helmut DickowErwin Heinold


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1969

Erstsendung: 10.11.1969 | 43'40


Darstellung: