ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Ivan Mandy

Premiere


Übersetzung: Barbara Frischmuth

Technische Realisierung: Karl-Heinz Stoll; Christel Gebhardt


Regie: Manfred Marchfelder

Ein Autor hat ein Stück geschrieben, dessen Premiere inzwischen unter allerlei entschuldigenden Ausreden des Regisseurs bzw. Theaterleiters so oft verschoben wurde, daß der enttäuschte Autor mehr und mehr von Alpträumen heimgesucht zu werden beginnt. So gerät ihm unversehens seine alltägliche Umgebung zur Szenerie seines Stücks, das plötzlich und merkwürdigerweise seine Premiere in einem überfüllten Badezimmer, dann in einem Schuppen, schließlich sogar in einer Scheune findet. Die Ereignisse spitzen sich verwirrend zu, als die Existenz des Stückes hartnäckig bezweifelt, ja geleugnet zu werden scheint. * Iván Mandy, der 1918 in Budapest geborene Verfasser des Hörspiels, gilt mit seinen Alltag und Traum, profane Wirklichkeit und Visionen verbindenden, dabei oft die Grenze des Surrealen streifenden Romanen und Erzählungen als einer der originellsten und eigenwilligsten Autoren Ungarns.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Georg CortenBela
Heribert SasseJanosch
Peter MaticDeschö
Eva ManhardtFrau Bogdan
Hans MadinAndor Scharandy
Maria KrasnaFrau Scharandy
Dagmar von ThomasIrenke
Elisabeth Krejcir
Helga Lehner
Andrea Nürnberger
Hermann Faltis
Thomas Frey


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1981

Erstsendung: 03.01.1982 | 37'40


Darstellung: