ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Wolfgang Kirchner

Solon, Solon


Komposition: Siegfried Franz

Technische Realisierung: Peter Jochum


Regie: Jörg Franz

Großkönig Darius von Persien diktiert die stolzen Sätze, die, in Stein gemeißelt, seinen Ruhm verkünden sollen.Vor seinem Zelt wartet unterdessen ein alter Mann. Erheißt Krösus, früher war er König von Lydien, bis ihn der Perserkönig Kyros schlug. Schon auf den Scheiterhaufen gestellt, rettete er sein Leben, indem er Kyros die hintergründige Geschichte vom weisen Solon und dessen Ratschlägen erzählte, die Krösus, auf der Höhe seines Glücks in den Wind schlug. Das imponierte Kyros, er machte Krösus zum Hofsklaven und Ratgeber. Bei ihm lernte Krösus die Kunst, unangenehme Tatsachen gefällig zu verdrehen. Über mehrere Thronwechsel blieb er am persischen Hof für Aphorismen zuständig. Kein leichtes Amt bei dem jähzornigen, mächtigen Herrn. Jetzt muß Krösus bei dem neuen Herrscher Darius um ein Amt bitten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang EngelsDarius
Günter StrackPrexaspes
Franz KutscheraKrösus
Anfried KrämerPsammetich
Werner KreindlKambyses
Peter SchmitzSoldat
Erwin ScherschelPalastwächter
Werner EichhornEunuch
Hans RichterBürgermeister
Siegfried NürnbergerPriester
Wolfgang SchirlitzRichter
Maria Madlen MadsenStimme
Friedel WeihStimme
Michael HabeckStimme
Jürgen KönigStimme
Werner XandryStimme


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1968

Erstsendung: 24.02.1968 | 70'45


Darstellung: