ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Alfred Andersch

Tapetenwechsel


Vorlage: Tapetenwechsel (Theaterstück)


Regie: Günther Sauer

Das Problem, das Harry Fischer, die Zentralfigur in Anderschs neuem Hörspiel, für sich und mit seiner Umwelt lösen muss, ist ein Thema, das sich durch das gesamte schriftstellerische Werk von Alfred Andersch zieht. Es ist das Problem eines, der sich den Zwängen und Abhängigkeiten, in die er geraten ist, auf Dauer nicht beugen mag, weil er dadruch sich selbst, eine Überzeugung, seine Persönlichkeit verleugnen müsste. Dabei ist Harry Fischer, 62, Lohnbuchhalter in Köln, überzeugter Kommunist, von der Geschäftsleitung als Betriebsrat anerkannt und geschätzt, alles andere als ein leichtfertiger Mensch, und "Außenseiter" allenfalls insofern, als er in seinem Denken jünger geblieben ist als so mancher früh vergreister Mitdreiziger. Harry Fischer will sein bisheriges Leben hinter sich lassen, er will "aussteigen", und das ist nicht der Kurzschluss eines, der abends schnell noch mal Zigaretten ziehen geht und dann spurlos verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Fischer hat seine Absicht, wegzugehen, seit langem bis ins Detail durchdacht: Er will nach Mexiko, hat dafür Spanisch gelernt, Literatur gelesen, sich gewissenhaft darauf vorbereitet, und sein Entschluss steht fest. Und dieser Entschluss wird nun in geradlinigen, vernünftig argumentierenden Dialogen mit denen diskutiert, mit denen Fischer bislang zusammengelebt hat. Seine Frau, die nicht mitgehen will, zeigt trauriges Verständnis. Der Personalchef der Firma, Eigenheimbesitzer, beneidet ihn. Während der Direktor als Repräsentant der Gesellschaftsordnung, die Fischer ablehnt, gequältes Verstehen artikuliert, geht der Parteichef mit dem "abtrünnigen Mitglied" hart ins Gericht, wirft ihm Verrat und privatistisches Verhalten vor. Doch Fischer bleibt unbeirrt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heinz SchachtHarry Fischer
Ingeborg EngelmannFrau Fischer
Vadim GlownaKlaus Fischer
Dirk DautzenbergHanke
Günter StrackMeissner
Gernot DudaKarl
Eva GargAnne
Günther SauerGefängnisaufseher
Alf MarholmBischof
Michael ThomasWortführer
Charles WirthsSprecher
Adolfo Pablo DörrDemonstrant
Sila PeinadoDemonstrant
Juan Gallego-SanzDemonstrant
Maximo R. Stürckow GonzalesDemonstrant
Pedro IruretaDemonstrant
Winfried BonkDemonstrant
René ToussaintDemonstrant
Ludwig HansmannDemonstrant
Rolf HeiermannDemonstrant
Margaritta MathiopolosDemonstrant
Karin DavidDemonstrant


 


Mikrofon im hr-Hörspielstudio - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1976

Erstsendung: 21.12.1976 | 69'25


Darstellung: