ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Mundarthörspiel



Gerhard Altfelix

Die Laus im Pelz

Badisch-pfälzisches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: badisch


Bearbeitung (Wort): Luise Besserer

Redaktion: Luise Besserer


Regie: Hartmut Kirste

Ein Anlageberater auf der Fahrt nach Hause. Frustriert, weil der Tag eine einzige Pleite war. Dann kommt noch eine Umleitung, die die gewohnte Route um Einiges verlängert. Am Straßenrand sieht er eine Anhalterin, ein junges Mädchen. Ganz gegen seine Gewohnheit und innere Überzeugung hält er an. Er schätzt sie auf 17 Jahre, etwa so alt wie seine Tochter zuhause. Anders als mit seiner Tochter, mit der er in einem ständigen Kleinkrieg liegt, kommt er mit der Anhalterin ins Gespräch. Geschmeichelt von einigen Komplimenten über seine weltoffenen und modernen Ansichten gibt er auch einige Details über seine häuslichen Verhältnisse preis. Das kann er sich gegenüber einem wildfremden Menschen erlauben, prekär wird es erst später, als der Anlageberater mit gemischten Gefühlen den schweren Rucksack der Anhalterin ins Haus schleppt.

Gerhard Altfelix, geboren 1944 im oberelsässischen Lièpvre (Leberau) und aufgewachsen in Mannheim, ist Redakteur beim SWR-Badenradio in Karlsruhe. Für das badisch-pfälzische Mundarthörspiel hat er zahlreiche Stücke geschrieben, darunter "Unterwasser – Überzwerch", für das er 1995 den Preis der "Arbeitsgemeinschaft regionales Hörspiel" bekommen hat.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Peter Schell
Martina Eckrich
Adelheid Theil
Nicoletta Prevete
Volker Helfrich


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 2003


Erstsendung: 19.04.2003 | 54'42


Darstellung: