ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Georges Neveux

Das Taburett


Komposition: Kurt Herrlinger


Regie: Fritz Peter Vary

"Taburett" ist sein erstes Hörspiel und wurde mit dem "Prix des oeuvres radiophonique en langue francaise 1965" ausgezeichnet. Es spielt am Hof des Sonnenkönigs und schildert mit überlegener Ironie den ehrgeizigen Kampf der Madame de Montespan, der früheren Maitresse Ludwig XIV., gegen eine jüngere Rivalin. Das Taburett, ein vierbeiniger Polstersitz ohne Rückenlehne und Armstütze, wurde von Ludwig XIV. zum Symbol besonderer Ehrung seiner Maitressen erhoben. Die jeweilige Taburett-Herzogin durfte als einzige in seiner Gegenwart auf diesen Sitz Platz nehmen. Ursprünglich nur den Erbherzoginnen vorbehalten, verlieh der König seiner jugendlichen Maitresse Angélique de Fontanges den Titel einer Taburett-Herzogin, um seine alternde Geliebte, Madame de Montespan, zu demütigen. Ein wenig zartes Verfahren des sonst so höflichen Königs, der seinen Untertanen, entsprechend Rang und Würden, in fünfzig verschiedenen, wohl abgewogenen Grußarten zu begegnen wusste.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Louise MartiniMadame de Montespan
Friedl MünzerLa Voisin
Wiltrud FischerMademoiselle Desoiellet
Wolfgang EngelsLa Reynie
Hans-Peter ThielenDesgrez
Gerd MayenGuibourg
Lothar OstermannLesage
Karl-Heinz FiegeLinières
Anne RottenbergerMademoiselle de Fontagnes
Kurt LieckEin Mönch
Alf MarholmMonsieur de Montespan
Frank Barufski
Günter Dybus
Helmut Franz
Annelie Jansen
Rudolf Kleinfeld-Keller
Fritz Leo Liertz
Josef Meinertzhagen
Harald Meister
Ferdinand Muth
Ingeborg Schlegel
Werner Sindermann
Karl-Heinz Ullmann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1966

Erstsendung: 23.08.1966 | 72'00


Darstellung: