ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Peter Gosse

Tod des Orpheus


Komposition: Jürgen Ecke

Dramaturgie: Christa Vetter

Regie: Horst Liepach

Orpheus, der rebellische Künstler, hat Hades, dem Gott der Unterwelt, seine tote Geliebte Euridike abgetrotzt. Er darf sie aus dem Totenreich mit auf die Erde zurücknehmen, freilich unter der Bedingung, sich nicht nach ihr umzudrehen. Zweifel an der Verlässlichkeit des Gotteswortes zwingen den Sänger, diese Gebot zu missachten, darauf verliert er Euridike für immer. Orpheus' tiefe Trauer verändert seine Kunst. Seine Klagelieder lähmen Mensch und Tier. Hirten, die schon drei Jahre lang auf diese Weise um den Ertrag ihrer Arbeit gebracht werden, töten ihn, um ihre eigene Existenz zu retten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ulrich MüheOrpheus
Dietrich KörnerHades
Margit BendokatPersephone
Peter ReusseAmphion
Wolfgang BruneckerMasios
Horst HiemerPasiphos
Hans-Joachim ThiemeSprecher


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1986


Erstsendung: 22.07.1986 | 41'39


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: