ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Carlos Cerda

Kein Reisender ohne Gepäck


Übersetzung: Leni López

Komposition: Jürgen Ecke

Dramaturgie: Hans Bräunlich

Technische Realisierung: Günter Wärk; Dagmar Looke

Regieassistenz: Ingrid Hauschild


Regie: Fritz Göhler

Chile, Ende der 80er Jahres des 20. Jahrhunderts. Alvaro E. Gacitua ist Kandidat in einem Radio-Quiz. Im Verlauf des Spiels wird der 43jährige Durchschnittschilene mit Lebenden und Toten konfrontiert, die. zu seiner Vergangenheit gehören. Sie stellen das Gepäck seiner bisherigen "Lebensreise" dar. Der Kandidat wird nach ihren Taten und Unterlassungen befragt. Alltagsrealität in Chile unter der Militärdiktatur von General Augusto Pinochet wird in diesem imaginären Spiel gegenwärtig.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Winfried WagnerAlvaro Esperanze Gacitua
Gerd GrasseModerator
Karin SchröderElena
Manuel SoubeyrandLuis
Johanna SchallEmilia
Eva WeißenbornEulalia
Daniela HoffmannElvira
Andrea SolterMädchen
Karin GregorekFrau aus Oslo
Helga LabuddaGroßmutter
Horst Lebinsky
Werner Senftleben
Thomas Kästner


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1988

Erstsendung: 09.07.1988 | 54'37


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspielpreis der Kritiker (Autoren-Preis) 1989
  • Hörspielpreis der Kritiker (Regie-Preis) 1989

Darstellung: