ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel



Hans Bräunlich, Anibal Reyna, Helfried Schreiter

Madre Chilena

Fünf Kapitel über die ferne Nähe von Schmerz und Widerstand


Übersetzung: Kurt Stern, N. N.

Komposition: Georg Katzer

Dramaturgie: Hans Bräunlich

Technische Realisierung: Waltraud Eick

Regieassistenz: Fritz Göhler


Regie: Joachim Staritz

Fünf Kurzhörspiele über Opfer der Militärdiktatur in Chile und den Widerstand: Madre chilena (Hans Bräunlich) (06'27) / Das Interview (Anibal Reyna; N. N.) (07'06) / Bericht des Straßenkehrers Manuel Comez aus Santiago über die Stille (Helfried Schreiter) (08'01)/ Der Rosenkranz (Anibal Reyna; Kurt Stern) (06'07) / Das Asyl (Hans Bräunlich) (11'04) /

Dazwischen Musik (Víctor Jara)  //

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Lissy Tempelhof
Ernst Kahler
Hans Teuscher
Hans-Joachim Hanisch
Edwin Marian
Werner Tietze
Horst Hiemer
Rudolf Christoph
Annemone Haase
Victor Deiß
Friedrich Richter
Jenny Gröllmann
Wolfgang Penz
Horst Gill
Katharina Rothärmel


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1978

Erstsendung: 09.09.1978 | 45'36


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: