ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Georg Hermann

Jettchen Gebert

Frei nach Jettchen Geberts Geschichte von Georg Hermann


Vorlage: Jettchen Gebert (Roman) Henriette Jacoby (Roman)

Bearbeitung (Wort): Jochen Hauser

Komposition: Bernd Wefelmeyer

Dramaturgie: Wolfgang Beck

Technische Realisierung: Helga Schlundt; Barbara Kluczyk


Regie: Fritz-Ernst Fechner

Preußen 1839/1840. Im jüdisch-bürgerlichen Milieu Berlins lernt die Mitzwanzigerin Jettchen Gebert, die als Waise bei ihrem geschäftstüchtigen Onkel Samlomon und ihrer Tante Rikchen aufwuchs, den literarisch ambitionierten Dr. Kößling kennen und lieben. Die sich den besseren Kreisen zugehörig fühlende Familie Gebert steht dieser Beziehung ablehnend gegenüber, vielmehr will sie ihre Nichte mit deren Vetter Julius Jacoby, einen aus Posen stammenden Geschäftsmann, verheiraten. Jettchen willigt aus Pflichtgefühl und Dankbarkeit gegenüber Onkel und Tante in diese Verbindung ein. Kurz vor der Hochzeit begegnet Jettchen noch einmal Kößling, dem sie ihr Leid klagt, worauf sich beide verzweifelt in den Armen liegen. Am Tage ihrer Hochzeit nimmt sich Jettchen das Leben. 

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Franziska TroegnerJettchen
Victor DeißKössling
Ulrich VossJason
Gerd EhlersSalomon
Brigitte LindenbergRikchen
Werner EhrlicherFerdinand
Irma MünchHannchen
Wolfgang BruneckerEli
Ruth GlössMinchen
Gina PresgottFrau Könnecke
Siegfried WittlichJulius Jacoby
Erika StiskaAufwartefrau
Wiebke FuhrkenDienstmagd
Wolf-Dieter PanseErzähler


 

Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1981

Erstsendung: 10.10.1981 | 53'34


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: