ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Joachim Wohlgemuth

Heimkontrolle


Dramaturgie: Ulrich Griebel

Technische Realisierung: Peter Kainz; Barbara Kluczyk

Regieassistenz: Ingrid Krempel


Regie: Werner Grunow

Der 24jährige Norbert Stenzel, Ausbildungsleiter in einer LPG-Tierproduktion, will Anzeige gegen sich selbst erstatten. Er sei im Internat im Bett eines seiner weiblichen Lehrlinge in eindeutiger Absicht angetroffen worden. In eingeschobenen Rückblenden wird erzählt, wie es dazu gekommen ist: Als Norbert seine Tätigkeit als Ausbildungsleiter aufnahm, lag die Lehrlingsausbildung darnieder. Sein strenger Vorgänger hatte die weiblichen Lehrlinge wegrationalisiert, um Disziplin und Ordnung zu schaffen. Norbert übernahm das Amt unter der Bedingung, diesen Zustand zu beenden. Denn Liebe und Partnerschaft schafften seiner Ansicht nach mehr Zufriedenheit und motivierten die Lehrlinge zu mehr Leistungsbereitschaft. Doch nun gerät Norbert wegen der 17jährigen Steffi in Konflikt mit seinen eigenen Prinzipien.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gunter SchoßNorbert
Franziska TroegnerSteffi
Eberhard MelliesRichter
Gerhard LauLPG-Vorsitzender
Waltraud KrammMutter Fiedler
Horst ManzVater Meinke


 


Hörspielkomplex im Funkhaus Nalepastrasse (DDR) - © DRA/Karl Dundr


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1982

Erstsendung: 19.10.1982 | 47'14


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: