ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel


Stichwort: Zivilcourage


Bernhard Pfletschinger

Die Versammlung



Regie: Heiner Schmidt

Walter Giersch, langjähriger Betriebsratsvorsitzender einer Firma der Elektromechanikbranche, hat die Weimarer Republik, die Jahre des Nationalsozialismus, Krieg, Gefangenschaft und Wiederaufbau miterlebt. Aufgrund seiner bitteren Erfahrungen ist in ihm die Überzeugung gewachsen, daß nur eine starke demokratische Arbeiterbewegung Wachstum, Fortschritt und Verteidigung der Demokratie sichern kann In seinem Verständnis kann die Arbeiterbewegung sich und ihre Kraft aber nur dann entwickeln, wenn das Recht auf Arbeit - d.h. die Vollbeschäftigung - gewährleistet ist. Als im Zuge der technologischen Revolution seine Firma das Zweigwerk, in dem er Betriebsratsvorsitzender ist, teilweise stillegen will, versucht Giersch, die Entscheidung hinauszuzögern, ohne die Belegschaft zu informieren. Als die Unruhe im Betrieb wächst, macht Giersch sich zum Sprecher der um ihre Zukunft bangenden Kollegen, auch als deren Aktionen "außerhalb der Legalität" geraten.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Horst NiendorfWalter Giersch
Jochen BusseInterviewer
Peter HeuschEgon
Horst Michael NeutzeNorbert Slowsko
Heinz SchimmelpfennigWaukler
Peter SchmitzKreutlein
Claus Theo GärtnerAlfred Bissinger
Karin SchröderEva
Sylvia HeidRita
Tana SchanzaraUlrike
Ehlert BodeLangfeld
Robert SeibertRichter
Wolf MartienzenStaatsanwalt
Karl-Heinz StaudenmeyerAnwalt
Theo EnnischGerichtsdiener
Ewald SandenIngenieur
Klaus WennemannPolizeibeamter


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1978

Erstsendung: 11.12.1978 | 80'50


Darstellung: