ARD-Hörspieldatenbank

Mundarthörspiel



Hans Heitmann

De Düppler Sturmmarsch

Niederdeutsche Dorfkomödie


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Hans Tügel

In einem Dorf soll ein Gedenkstein zum 50. Jahrestag der Erstürmung der Düppeler Schanzen aufgestellt werden. In diesem Hörspiel werden die turbulenten Ereignisse um dieses Geschehen geschildert.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Bruno Vahl-BergVater Nielsen
Wilma GatzkeMutter Nielsen
Günther SiegmundPeter, Sohn
Walter KlamHackelmann, Oberwachtmeister
Hilde SicksTherese, seine Tochter
Heinz LankerSchramm, Lehrer
Jochen SchenckRascheke, Oberpostassistent
Werner RiepelThedens, Briefträger und Willem
Hartwig SieversJörn Brüning, Bürgermeister
Otto LüthjeHans Hansen
Heini KaufeldPeter Möller
Karl-Heinz KreienbaumJakob Kruse
Erna Raupach-PetersenFrau Kruse und Lene
Gisela WesselStine
Edgar BessenHeinerk

Dirigent: Nils Sustrate

 

Musiker: Karl Elsner (Flöte; Piccoloflöte), Helmuth Fink (Flöte; Piccoloflöte), Max Lindner (Schlagzeug), Herbert Meyer (Schlagzeug), Werner Gutterer (Trompete), Bruno Graff (Horn), Kurt Putzke (Posaune), Hermann Grazer (Tuba), Alfred Winter (Klarinette)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1967

Erstsendung: 24.04.1967 | 57'20


Darstellung: