ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Gabriele Wohmann

Der Lonely Women Club


Technische Realisierung: Rudolf Stückrath; Gabriele Neugroda

Regieassistenz: Moritz A. Berg


Regie: Annette Kurth

Vier Frauen um die 50 wollen einen Club gründen. "Cook's" soll er heißen, vielleicht auch "Little Cook's", und irgendwie soll er Reisen organisieren, aber natürlich ganz anders, jedenfalls muss stets das gemeinsame, gesellige Erleben im Vordergrund stehen. Die Vorschläge wechseln in schneller Folge: Reisen für Liebende, zum Tonscherbensammeln auf archäologische Grabungsreise nach Italien, mit dem "Herrn der Ringe" zum "Tolkien-Trail" nach Neuseeland (im Rahmen eines Programms "Urlaub am Drehort"); nicht Florida, kein "Hochseefischen wie bei Hemingway", denn das ist out. Ein wenig Wellness, ein wenig fernöstliche Philosophie, aber auch Klöppel-Kurse ... Xenia, die wegen ihrer Bekanntheit als Schirmherrin des Clubs fungieren soll und bereits die ganze Welt bereist hat, bleibt distanziert. Sie verweist auf Spinoza und Kant, die ihr Leben an einem einzigen Ort verbrachten, und auf Blaise Pascal, von dem die Ansicht überliefert ist, dass Verhängnis der Menschen rühre daher, dass sie nicht ruhig in ihren Zimmern bleiben könnten. Xenias Behauptung, all diese Aktivitäten lägen in einer tiefen Todesangst be gründet, bleibt unkommentiert und steht fremd zwischen Kaffee und Kuchen im Raum.

Gabriele Wohmann, geboren 1932 in Darmstadt als Tochter eines Pfarrers, studierte nach ihrem Abitur 1951 Germanistik, Romanistik, Musikwissenschaft und Philosophie in Frankfurt am Main. Seit 1957 arbeitet sie als freie Schriftstellerin und veröffentlicht Gedichte, Prosa, Hörspiele, Fernsehspiele und Beiträge für Zeitungen und Zeitschriften. In der Beschreibung der persönlichen Sphäre deckt Gabriele Wohmann gesellschaftliche Mechanismen auf, die individuelle Probleme provozieren. Unter den vielen Auszeichnungen für ihr literarisches Werk ist auch das Bundesverdienstkreuz, das ihr im Mai 1980 verliehen wurde.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Doris KunstmannXenia
Erika SkrotzkiTrude
Maren KroymannMilli
Nina DanzeisenBabette


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2003

Erstsendung: 04.01.2004 | 62'44


Darstellung: