ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Ernst Barlach

Der blaue Boll


Vorlage: Der blaue Boll (Drama)

Bearbeitung (Wort): Ernst-Frieder Kratochwil

Regie: Peter Groeger

Während seine Frau im Kreisstädtchen Sternberg die üblichen Besorgungen macht, begegnet Gutsbesitzer Boll zufällig der Grete, die ihrem Mann, dem Schweinehirten von Parum, weggelaufen ist. Durch diese Begegnung findet Boll eine überraschende Möglichkeit, sein für ihn quälend sinnlos gewordenes Dasein nicht durch Selbstmord zu beenden, sondern - anders als bisher weiter zu leben. Grete dagegen wird durch diese Begegnung von ihrem Wahn geheilt, sie müsse ihre Kinder ermorden, um sie aus ihrem elenden Dasein zu erlösen. Am Ende geht Grete wieder zu Mann und Kindern, Boll wieder zu seiner Frau. Nach außen hat sich nichts geändert, aber: zwei Menschen sind anders geworden.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kurt BöweGutsbesitzer Kurt Boll
Brigitte LindenbergMartha, seine Frau
Angelika WallerGrete
Manfred KargeSchweinehirt Grüntal, ihr Mann
Otto MelliesGutsbesitzer Otto Prunkhorst
Ulrich VoßSchuster Holtfreter
Walter LendrichUhrmacher Virgin
Wolf-Dieter PanseBürgermeister
Gerd EhlersGastwirt Elias
Hanna RiegerDoris, seine Frau
Volkmar Kleinertein Herr
Harry KösterGast bei Elias
Detlev WitteGast bei Elias
Oswald FargererKutscher Saugwurm
Gerhard LauMusche Wedig
Georg HelgeKellner Pipelow

Dirigent: Kurt Köhn

 

Musiker: Birgit Frohriep (Singstimme)

 

Chor: Schulchor Penzlin


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1978


Erstsendung: 20.10.1978 | 92'02


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: