ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Ivan Klima

Die Geschworenen

übersetzt aus dem Tschechischen


Regie: Hans Rosenhauer

Zum ersten Mal in der Geschichte seiner Justiz - und als besonders demokratische 'Errungenschaft' gedacht - läßt der Staat Geschworene an der Urteilsfindung mitwirken. Zu diesem Amt, das zweifellos durch erhebliche Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit belastet ist, sind ein Archivar, ein Ingenieur, ein Friseur, eine Milchfrau, ein Kapitän und ein Student auserwählt. Sie haben einen einmütigen und - so verlangt es der demagogische Vorsitzende - raschen und kompromißlos strengen Spruch über einen Mann fällen, der seine Geliebte erschlagen haben soll. Die Schuldbeweise sind mehr als fragwürdig, so daß die Geschworenen eine Konfrontation mit dem Angeklagten fordern. Schaudernd müssen sie feststellen, 'daß die Gerechtigkeit schon vollbracht ist': Der Angeklagte wurde guillotiniert. Jetzt erst merken der Archivar und der Ingenieur, daß die 'Gerechtigkeit als Maßnahme' betrieben wird, weil sie der Justiz diese Macht zugestanden haben - aus Feigheit und Opportunismus, ohne zu ahnen, daß die zugestandene Macht sich zwangsläufig gegen sie selbst richtet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heiner SchmidtGerichtsvorsitzender
Wolf FreesArchivar
Gerd BaltusIngenieur
Walter JokischFriseur
Benno SterzenbachKapitän
Ernst JacobiMedizinstudent
Charlotte SchellenbergMilchfrau
Jochen SchmidtKommandant
Gottfried KramerWache


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Süddeutscher Rundfunk 1967


Erstsendung: 15.11.1967 | 67'23


Darstellung: