ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Falk Richter

Electronic City


Komposition: Hans Platzgumer

Regie: Ulrich Lampen

Ein Hollywood-Produzententeam (oder ein Team von Leuten, die funktionale Lebensräume kreieren) entwickelt das Drehbuch zu einem Film, einem Szenario, einer Kulisse: Tom, ein erfolgreicher Businessman, ist immer auf Reisen. Los Angeles, Tokio, New York, Berlin - Großstädte, die sich kaum noch unterscheiden. Er hält sich ständig auf an Orten von Übergängen: in Flugzeugen, auf Flughäfen, in Lounges, in Hotels von großen Ketten. Die Architektur ist überall gleich, die Wohneinheiten in den Hotels sind immer gleich. Die Orte, an denen er sich aufhält, lassen sich mit keiner Geschichte mehr verbinden, diese Orte haben keine Geschichte, außer der Geschichte des Überganges. Seine Freundin Joy - sie sehen sich, wenn sie Glück haben, für eine halbe Stunde auf einem Flughafen beim Zwischenstopp - ist ähnlich viel unterwegs. Sie ist Kassiererin bei einer internationalen Duty-free-Shop-Kette und als Springerin angestellt. Als der Infrarotleser ihrer Kasse nicht mehr funktioniert, ist sie einem Nervenzusammenbruch nahe. Sie versucht, Tom auf seinem Handy zu erreichen, doch Tom hat den aktuellen Zahlencode für sein Zimmer vergessen: Ohne Orientierung irrt er auf dem Flur seines anonymen Hotels, in irgendeiner Stadt, auf irgendeinem Kontinent umher.

Falk Richter, 1969 in Hamburg geboren, lebt in Berlin und arbeitet als freier Autor, Übersetzer, Theater- und Opernregisseur mit Inszenierungen in Hamburg, Düsseldorf, Berlin, Amsterdam, Mainz, Atlanta und San Francisco. Seit der Spielzeit 2000/01 ist er Hausregisseur am Schauspielhaus Zürich (bis Ende 2004). Sein Hörspiel "Nothing Hurts" wurde 2001 mit dem Lautsprecher-Preis der Akademie der Künste Berlin ausgezeichnet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kathrin AngererJoy
Milan PeslTom
Burghart KlaußnerMann 1
Konstantin GraudusMann 2
Marion MartienzenFrau 1
Susanne WolffFrau 2
Sabine UrbanStimme


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Rundfunk Berlin-Brandenburg 2004


Erstsendung: 14.05.2004 | 53'23


REZENSIONEN

Caroline Walburg: Funk-Korrespondenz. 52. Jahrgang. Nr. 22. 28.05.2004. S. 29f.


Darstellung: