ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



-ky

Lieber fremdes Blut am eigenen Messer


Regie: Frank Hübner

"Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbar nicht gefällt"... Zwei Parteien aus höchst unterschiedlichen Lagern (die Polizei nicht eingerechnet) machen Jagd auf einen, der nichts als seine Ruhe haben und nun, nach einschlägiger Vergangenheit, ein Leben als friedlicher Bürger führen will: Markulla, ehemaliger Student der Wirtschaftswissenschaften, während des Studiums drogensüchtig geworden und auf die schiefe Bahn geraten; er ist nun, nach drei Jahren Tegel, entlassen, suchtgeheilt, und er will sauber bleiben wie seine Freundin Mona, bei der er untergekommen ist und die, inzwischen Besitzerin eines gutgehenden Frisiersalons, im vornehmen Villenviertel Erlengrund wohnt. Aber da ist Zitzner, Markullas Partner von früher, der vom kleinen Ganoven ins große Geschäft umsteigen und eine international arbeitende Gang aufziehen will: Er versucht Markulla mit dessen Vergangenheit zu erpressen, um sich Markullas ökonomisches Wissen zunutze zu machen. Und auf der anderen Seite bekommt schließlich die private Bürgerwehr vom Erlengrund davon Wind, daß in ihrer Mitte - im Haus der angesehenen Mona - ein Zuchthäusler lebt. Und für diese Organisation des Selbstschutzes, die nächtliche Streifengänge organisiert, Hunde abrichtet, Wachmänner anheuert und mit Waffen ausrüstet ("unsere Frauen können sich ja nicht mehr auf die Straße wagen nachts"), für diese Bürgerwehr ist der Fall klar: Was immer auch in ihrem exklusiven Wohnviertel passiert, der Zuchthäusler ist schuld, der Zuchthäusler muß weg.

Der neueste Krimi des geheimnisvollen -ky, von dem der WDR im vergangenen Jahr die Hörspiele "Mord macht erfinderisch" und, in einer Wiederholungssendung, "Herr Dühring stirbt nicht gern allein" gesendet hat. Seine bisherigen Hörspiele hat -ky inzwischen zu Erzählungen umgeschrieben; sie erscheinen unter dem Titel "Mitunter mörderisch" als Taschenbuch in den Rowohlt-Krimis.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Klaus LöwitschZitzner
Peer AugustinskiRocky
Karin BuchaliYvonne
Rolf BeckerMarkulla
Hannelore HogerMona
Ferdinand MuthBeamter
Werner BruhnsRaupach
Curt FaberNeumann
Marlene RiphahnFrau Raupach
Hansjörg FelmyGonschorek
Frank HübnerJunger Mann
Gerd HaagReporter
Heiko HolefleischReporter
Helga KirchnerReporter


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1976


Erstsendung: 18.05.1976 | 64'25


Darstellung: