ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Charles Maître

Ein Mann mit Herz

übersetzt aus dem Französischen


Übersetzung: Maria Frey


Regie: Raoul Wolfgang Schnell

Besson, 40, Inhaber eines gutgehenden Reisebüros, besucht seine alte Freundin, die Journalistin Catherine, um sie um Rat zu fragen: Bessons geschiedene Frau Solange, eine extreme Neurotikerin, hat sich vor den Augen ihres jungen Liebhabers Fournier das Leben genommen, mit Bessons Revolver. Und Besson war so unvorsichtig gewesen, dem Jungen zu helfen, indem er einen undatierten Brief seiner Frau, eine der zahlreichen Ankündigungen ihres Selbstmords, in Solanges Haus hinterlegte. War Besson schon darüber beunruhigt, daß die Zeitungen nichts zu dem Fall gebracht hatten, so sieht er sich, seit dem Anruf von Solanges Anwalt, plötzlich schwer belastet: Besson ist Alleinerbe des Millionenvermögens von Solange. Es liegt auf der Hand, daß niemand Bessons Geschichte glauben wird, und in der Tat treibt Kommissar Jordan Besson derart in die Enge, daß selbst die zum Verhör zugelassene Catherine an Besson zu zweifeln beginnt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gustl HalenkeCatherine Leroy
Ludwig ThiesenJacques Besson
Peter LieckEric Servant
Alf MarholmDubois
Heinz SchimmelpfennigJordan
Burkhard AxPolizist


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1976

Erstsendung: 20.03.1976 | 52'39


Darstellung: