ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Björn Runeborg

Das Stipendium


Übersetzung: Lutz Volke

Dramaturgie: Lutz Volke

Regie: Albrecht Surkau

Der junge erfolglose Lyriker Georg Eklöv wird von einem Beamten aus dem Arbeitsamt mit dem schon verstorbenen Dichter Ekelöf verwechselt, der einmal ein Gedicht über das Faulenzen geschrieben hat. jetzt, in der Zeit der wirtschaftlichen Flaute, so meint der Beamte, müsse man den ethischen Wert der Arbeit herabsetzen. Obwohl der junge Lyriker die Verwechslung aufklärt, sich nicht verkaufen will und auch einen hochdotierten Preis zurückweist, wird er überrannt. Seine Weigerungen haben so viel Staub aufgewirbelt, dass er sich gegen Manipulationen, Vermarktung und totale Einvernahme nicht mehr wehren kann.

Ein Originalhörspiel aus Schweden.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Michael ChristianGeorg Eklöv
Regina BeyerBritta Eklöv
Wolfgang DehlerLevander
Käthe ReichelMagda Malmgren
Jutta WachowiakJunge Frau
Hans TeuscherMann
Ruth GlössMutter
Hans Joachim HanischBernt


 

Hörspiel historisch


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Rundfunk der DDR 1979


Erstsendung: 13.12.1979 | 48'34


Hörspiel im DRA Babelsberg verfügbar


Darstellung: