ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hermann Rossmann

Noch Jahre danach



Regie: Walter Knaus

Hermann Rossmann, der in seinen Hörspielen und Bühnenstücken meist typische Schicksale unserer Zeit gestaltet, greift hier ein Problem auf, das in den Nachkriegsjahren die Öffentlichkeit immer wieder bewegt hat: Kinder, die durch Kriegseinwirkung von ihren Eltern getrennt wurden und bei hilfsbereiten Menschen eine neue Heimat, Liebe und Geborgenheit fanden, werden nach Jahren von ihren Eltern wiedergefunden. Sie erkennen sie nicht mehr oder sind ihnen entfremdet. Das Gesetz aber spricht sie den rechtmäßigen Eltern zu und schafft damit besonders für die Kinder eine tragische Situation. Rossmann zeigt in seinem Hörspiel, wie Vernunft und selbstlose Liebe diese tragischen Härten zu verhindern suchen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Friedrich SchoenfelderDr. Kanthack
Elisabeth HöbarthMarion
Annemarie SchradiekErne Kaloweit
Tim ElstnerKlaus
Kurt LieckBürgermeister


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 16.03.1955 | 50'00


Darstellung: