ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Dokumentarhörspiel



Walter van Rossum

Die Liebe ist eine Baustelle - Simone de Beauvoire und Jean-Paul Sartre


Regie: Götz Naleppa

Sie lernten sich 1928 kennen und wurden bald eines der berühmtesten Paare des 20. Jahrhunderts. Die intensive Beziehung hält bis zu Sartres Tod im Jahre 1980. Ihre Art des Zusammenlebens galt vielen als Alternative zur Kampfzone der bürgerlichen Ehe. Beide machten ihre Beziehung und ihr Leben zum Teil ihres Werkes. Sie räumten sich gegenseitig große Freiheiten ein, doch die Tiefe ihrer Bindung ist sehr viel schwieriger zu beschreiben. Dieses Dokumentar-Hörspiel rekonstruiert aus Tagebüchern, Briefen und Interviews Szenen dieser Liebe.

Walter van Rossum, geboren 1954, ist Journalist und Autor. Er veröffentlichte 1990 eine Studie über Sartre: "Sich Verschreiben"; 1998 erschien eine Paarbiographie zu Simone de Beauvoir und Jean-Paul Sartre. 2004 veröffentlichte er "Meine Sonntage mit Sabine Christiansen".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Manfred ZapatkaSartre
Maren KroymannSimone
Matthias HaaseBost
Frauke PoolmanBianca


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2005


Erstsendung: 21.06.2005 | 48'51


REZENSIONEN

Rolf Floß: Deutschlandfunk: Die Liebe ist eine Baustelle: Das gemeinsame Dritte. In: Sächsische Zeitung 12.04.2011 (bezieht sich auf die Wiederausstrahlung).


Darstellung: