ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel


Prozesse der Zukunft


Hans Kasper

Eva Markulis klagt - oder: Alpha und Asphalt


Technische Realisierung: Fritz Mörke; Angelika Nüsse

Regieassistenz: Helge Heynold


Regie: Werner Klein

Entgegen ihrer Gendeterminierung betätigt sich eine Hochschuldozentin in ihrer Freizeit als Prostituierte.Eva Markulis, 25, Professorin für Mathematik, wird nachts auf der Straße aufgegriffen und dem elektronischen Untersuchungsrichter vorgeführt. Da ihr Verhalten nach psychopolizeilichen Recherchen nicht mit ihrer GenLegitimation übereinstimmt, wird eine psychiatrische Untersuchung angeordnet. Eva Markulis besteht darauf, daß ihr der Prozeß gemacht wird, damit die Gesellschaft sie für deren eigenen Fehler verurteilen muß. Obwohl auf Wunsch ihres Vaters vorgeburtlich als Intellektuelle determiniert und genetisch sorgfältig programmiert, bereitet es ihr Vergnügen, auf den Strich zu gehen. Wenn ihre Gen-Nummer nicht ausweist, was sie tut - muß es dann nicht etwas geben, was jenseits der Gene ist? Wieviele Menschen würden wohl auch völlig anders leben, wenn sie nur den Mut und die Möglichkeit dazu hätten! Eva Markulis wird angeklagt und wegen schu ldhaften Abweichens von dem in ihrer Gen-Nummer vorgegebenen Verhalten verurteilt. Aber kann man von sich selbst abweichen? Die Dozentin, inzwischen relegiert, beauftragt ihren Anwalt, eine Klage gegen die Gesellschaft zu formulieren, die nur noch Typen produziert und die im Individuum nichts zu suchen hat. Der Klage wird stattgegeben, weil die Klägerin aufgrund der vorangegangenen Verurteilung wegen unerlaubter Prostitution überzeugend nachweisen kann, daß ihre Gen-Nummer mit ihrer Identität nicht übereinstimmt und ihr ein agenetisches Verhalten nicht zuzumuten ist. Aber der Urteilsspruch, der ihr eine neue Gen-Nummer zuweist, mit der sie gengerecht sowohl ihre Lehrtätigkeit als auch den Beruf einer Straßenprostituierten ausüben kann, kommt für Eva Markulis zu spät.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karin EickelbaumEva Markulis
Michael ThomasPolizist
Marianne MosaStrichmädchen
Matthias FuchsStudent
Hans TimerdingPsychiater
Alwin Joachim MeyerRechtsanwalt
Marlen DieckhoffStimme
Olaf BisonStimme
Armas Sten FühlerStimme
Heinz StöverStimme
Melanie de GraafStimme


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1973

Erstsendung: 03.11.1973 | 33'05


Darstellung: