ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Gillian Slovo

Roter Staub


Vorlage: Red Dust (Roman)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Uda Strätling

Bearbeitung (Wort): Frank-Erich Hübner

Regie: Frank-Erich Hübner

In der kleinen Stadt Smitsrivier am Rande der Karroo in Südafrika treffen drei Menschen aufeinander. Grund ist die Anhörung durch eine Wahrheitskommission, die seit 1994 den vornehmlich weißen Tätern bei polizeilicher Folter und Mord an schwarzen oder farbigen politischen Gefangenen Gelegenheit zu einem Amnestieantrag geben soll. Im Zuge der Nachwehen des Apartheid-Regimes wurde so ein Forum geschaffen, die Wahrheit auszusprechen, denn allein im Anerkennen von Schuld sieht man die Hoffnung auf Zukunft ohne Hass und Revanche. Zu einer solchen Verhandlung treffen Sarah, eine Anwältin aus New York, der weiße Polizist Dirk Hendricks, der Amnestie beantragt hat, und sein Folteropfer Alex Mpondo aus Zeiten der Apartheid aufeinander, der jetzt Mitglied des Parlaments ist. Die Suche nach Wahrheit löst Schuldgefühle, Abhängigkeiten und schmerzliche Erinnerungen aus. Wird die Kommission auf das, was wirklich geschehen ist, eine Antwort finden?

Gillian Slovo wurde 1952 in Südafrika als eine von drei Töchtern der weißen Bürgerrechtler Joe Slovo und Ruth First geboren und lebt mit ihrer Familie heute in London. Sie hat mehrere Krimis und Romane geschrieben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BerkelAlex
Alexandra WilckeSarah
Christian RedlMuller
Ulrike BliefertMarie
Peter FitzBen
Heinrich GiskesBester
Peer AugustinskiHendricks
Horst MendrochRichter
Matthias PonnierPolizist
Heinz BaumeisterJohan
Hüseyin CirpiciBewacher
Maria FaustKristal
Steffen GräbnerStimme
Thessy KuhlsAnna
Peter LieckSizela
Anja NiederfahrenhorstBessy
Artur NiederfahrenhorstJunge
Peter NottmeierAndre
Klaus-Dieter PittrichFarmer
Marie-Agnes ReintgenMrs. Sizela
Ilse StrambowskiMrs. Parker
Victor WeissMr. Parker


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2004


Erstsendung: 15.12.2004 | 74'34


REZENSIONEN

Norbert Schachtsiek-Freitag: Funk-Korrespondenz. 52. Jahrgang. Nr. 51. 17.12.2004. S. 27.


Darstellung: