ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



H. C. Artmann

Das Geheimnis des Werwolfs


Vorlage: Tök ph'rong süleng (Erzählung)

Komposition: Mike Herting

Regie: Petra Feldhoff

Wir schreiben das Jahr 1899. Der Lykanthropist Mortimer Grizzleywold De Vere, Colonel Algernoon Towdy und die überaus begehrenswerte Mistress Maud Carruther machen sich auf den Weg in das kaum bekannte Bergtal von Dhaulmoong. Unterwegs verschwindet ihr Führer, dafür entdeckt einer der Träger Eingegrabenes: Menschenhaut, schlaff und leer wie ein abgelegtes Kleidungsstück. Angelangt auf der Bergfestung von Fürstin Pusphar, geht der Spuk weiter. Bancroft, der Privatsekretär der Fürstin, ein äußerst seltsamer Engländer, findet einen enthäuteten Fremden, der scheinbar dem tödlichen Biss eines Wolfs zum Opfer gefallen ist. Es ist entsetzlich. Was aber macht der berühmte "Stern von Ihasara", ein unschätzbarer Diamant, in Mistress Carruthers Kodak? Und wohin ist diese Kodak so plötzlich verschwunden? Was hat der Colonel mit Scotland Yard zu schaffen - und: Woher weiß Bancroft von all dem? Artmanns erstmals 1967 veröffentlichte Werwolfgeschichte oszilliert, wild flackernd, zwischen "Indiana-Jones" und "Tim und Struppi".

Hans Carl Artmann (1921-2000), geboren in Wien, handhabte bereits in frühen Jahren verschiedenste Sprachen und literarische Stile mit Leichtigkeit. 1947 gab es erste Veröffentlichungen seiner Arbeiten im Hörfunk und in der Zeitschrift "Neue Wege". Artmann war Mitglied zahlreicher Autorenvereinigungen, wie z.B. des "Art Club" und des "Anti P.E.N.". Halb Verwandlungskünstler, halb poetischer Avantgardist, hat er sich in nahezu allen denkbaren literarischen Gattungen bewegt. Artmann wurde mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Georg-Büchner-Preis 1997. Die Bearbeitung basiert auf der Erzählung mit dem rätselhaften Titel "Tök ph'rong süleng", der nach Dichters Lesart einem tibetanischen Dialekt entlehnt ist.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter FrickeErzähler
Wilfried HochholdingerMortimer Grizzleywold de Vere
Alexander HauffEinreisebeamter
Alexander KuonAli Mirza
Burghart KlaußnerAlgernoon Towdy
Anna ThalbachMaud Carruther
Ulrike BliefertEmma Grootjahn
Peter GroegerMoersberg
Max UrlacherJohn A. Bancroft
Margarita BreitkreizPuspar
Michael EversHandendoek


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2005


Erstsendung: 06.07.2005 | 47'55


REZENSIONEN

Stefan Fischer: Süddeutsche Zeitung. 06.07.2005. S. 15. - Brigitte Knott-Wolf: Funk-Korrespondenz. 53. Jahrgang. Nr. 28. 15.07.2005. S. 26.


Darstellung: