ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Science Fiction-Hörspiel



Tad Williams

Otherland (13. Teil)


Vorlage: Otherland (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Hans-Ulrich Möhring

Bearbeitung (Wort): Walter Adler

Komposition: Pierre Oser

Dramaturgie: Karoline Sinur

Regie: Walter Adler

Orlando und Fredericks irren durch Ägypten - die virtuelle Welt von Felix Jongleur, der hier als Osiris auftritt. Die Göttin Ma'at erscheint Orlando und gibt ihm rätselhafte Hinweise. Sie gelangen zum Tempel des Seth, einem furchterregenden Ort, aber Ma'at schickt den beiden Hilfe: ausgerechnet die Böse Bande, eine Gruppe kleiner Kinder in Gestalt fliegender Äffchen. Renie, !Xabbu und Emily (von der sie nicht sicher wissen, ob sie ein Mensch oder ein Replikant ist) sind in einer grauen, undefinierbaren Welt gelandet. !Xabbu, der in Otherland die Gestalt eines Pavians hat, kann mit Azadors Feuerzeug Gateways öffnen, Übergänge zu den anderen Simulationen: Als er es erneut versucht, purzeln ihnen ihre Freunde Martine, Florimel, T4b und ein schwer verletzter Sweet William entgegen. William hat mit Quan Li gekämpft, in deren virtuellem Körper sich Dread, der Diener Jongleurs, verborgen hatte. Dread reißt das Feuerzeug an sich und verschwindet. Sweet William stirbt. Unterdessen ist Paul in Gestalt von Odysseus in Ithaka angelangt. Dort rät ihm Penelope, eine Inkarnation der Vogelfrau, nach Troja zu fahren. In der wirklichen Welt gibt sich der Mann, der Renies Vater Joseph entführt hat, als Del Ray Chiume, Renies Ex-Freund, zu erkennen. Weil sie ihn um Hilfe gebeten hatte, haben brutale Männer seine Familie bedroht und sein Haus angezündet. Nun will er wissen, mit wem Renie sich angelegt hat.

Tad Williams, 1957 in San José (Kalifornien) geboren, studierte in Berkeley, war Sänger einer Rockband, arbeitete in einer Computerfirma, als Lehrer, als Manager, am Theater, als Schuhverkäufer und Versicherungsvertreter. Er moderierte eine Radio-Show und arbeitete für das erste interaktive Fernsehprogramm. Als Autor wurde er durch seinen Zyklus "Der Drachenbeinthron" bekannt. Neben seinen Fantasy-Bestsellern schreibt Tad Williams Drehbücher und Hörspiele, erfindet Computerspiele und zeichnet Comics. Er lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in der Nähe von San Francisco.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans-Peter HallwachsErzähler 1
Ulrich MatthesErzähler 4
Nina HossErzähler 2
Wolfgang CondrusErzähler 12
Sylvester GrothPaul Jonas
Andreas PietschmannFredericks/Pithlit
Matthias KoeberlinOrlando/Thargor/Orlando Gardiner
Judith EngelMartine Desroubins
Sophie RoisRenie
Jens Harzer!Xabbu
Werner WölbernDread
Andreas FröhlichNetfeed-Sprecher
Markus MeyerSweet William
Krista PoschFlorimel
Ingrid AndreeQuan Li
Effi RabsilberMa'at/Emily/Vogelfrau
Marc HosemannT4b
Christa BerndlEurykleia
Maria SchraderPenelope
Matthias LühnDel Ray Chiume
Stefan WiggerJoseph Sulaweyo
Sascha Icks
Bettina Engelhardt
Hanns Jörg Krumpholz
Wolfgang Rüter
Adela Florow
Philipp Schepmann


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 2004


Erstsendung: 22.05.2005 | 53'53


CD-Edition: Der HörVerlag 2005


REZENSIONEN

Frank Kaspar: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 05.10.2004. S. 40. | Stefan Fischer: Süddeutsche Zeitung. 23.09.2004. S. 15. | Hans-Jürgen Krug: Frankfurter Rundschau. 09.10.2004. S. 18. | Kurt Sagatz: Tagesspiegel. 22.09.2004. S. 31. | Jutta Heess: Taz. 09.10.2004. S. 15. | N. N./Sophie Rois: Der Spiegel. 05.04.2004. S. 192. | N. N.: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 27.01.2004. S. 38. | N. N.: Funk-Korrespondenz. 52. Jahrgang. Nr. 47. 19.11.2004. S. 27. | N. N.: Funk-Korrespondenz. 52. Jahrgang. Nr. 5. 30.01.2004. S. 24-25. | Eva-Maria Lenz: epd medien. Nr. 82. 20.10.2004. S. 3. | Oliver Weilandt: Cut. Das Broadcast-Magazin. 8. Jahrgang. Winter 2004/05. S. 18-22. | Siggi Seuss: Die Zeit. Nr. 49. 25.11.2004. | Andreas Rossmann: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 21.03.2005. S. 35. | Stefan Fischer: Süddeutsche Zeitung. 03.09.2005. S. 41.


Darstellung: