ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Astrid Litfaß, Robert Meier

Dieses elende Leben

Die traurige Geschichte der Maria Magdalena Wurz aus Forchtenberg


Komposition: Hans Platzgumer

Regie: Ulrich Lampen

1740 wurde die junge Mutter Maria Magdalena Wurz aus Forchtenberg des Kindsmords angeklagt. Die Frage, wie es zu dieser grausamen Tat kommen konnte und ob man sie hätte verhindern können, beschäftigte nicht nur das Gericht, sondern auch die Dorfbewohner und den Geistlichen. Die Wurz sei eine gottergebene, doch eine mit ihrem Haushalt überforderte Person gewesen und man hätte sie des öfteren "melancholisch gefunden". Anhand der ausgewählten historischen Aufzeichnungen werden Person und Tat umkreist. Eine Erweiterung erfährt das Hörspiel durch den heutigen Part, der die innere Bedrängnis einer jungen Frau beschreibt.

Astrid Litfaß, geboren 1944 in Berlin, studierte Malerei und ist heute freie Autorin für Theater, Film und Radio. Zuletzt realisierte sie "Abschied von den Dobermännern" (HR 2004).

Robert Meier, geboren 1966, lebt in Würzburg. Er ist Historiker, Archivar, Rundfunk- und Sachbuchautor.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Chris PichlerMaria
Christoph ZapatkaChristoph
Rüdiger VoglerPfarrer Schiller
Rainer Bock
Volkert Kraeft
Berthold Toetzke
Guntram Brattia
Claudia Hübbecker
Helmut Woestmann
Christine Davis
Ronald Spiess
Jürgen Sihler
Karl-Rudolf Menke


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Deutschlandradio 2005


Erstsendung: 23.10.2005 | 84'12


Darstellung: